• Sprache
  • Weitere Fördermöglichkeiten
  • Dašlí dotační možnosti
  • Dalsze możliwości
Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Logo

Weitere Fördermöglichkeiten

Fonds Regionenarbeit

Im Rahmen dieses Förderschwerpunktes werden Projekte unterstützt, die entsprechend Artikel 12 der Sächsischen Verfassung zum Ziel haben, Kontakte in den Euroregionen zwischen den Nachbargemeinden und Gebietskörperschaften im Grenzraum zur Republik Polen und der Tschechischen Republik zu pflegen und zu intensivieren.

Fördergegenstände sind:

  • Informationsveranstaltungen, zum Beispiel Konferenzen, Seminare, Symposien, Workshops
  • Kultur- und Sportveranstaltungen
  • Begegnungen von Kinder- und Jugendgruppen, Vereinen und Verbänden
  • Erfahrungs- und Informationsaustausch von Kommunen und Bildungseinrichtungen
  • Erstellung und Verbreitung von Informationsmaterial

Antragsteller können sein:

  • eingetragene Vereine und Verbände
  • staatlich anerkannte freie Träger
  • sächsische Kommunalgemeinschaften der Euroregionen
  • Gemeinden und Landkreise
  • gemeinnützige Stiftungen
  • gemeinnützige Gesellschaften mit beschränkter Haftung (gGmbH)
  • für eine Förderung der grenzübergreifenden und interregionalen Zusammenarbeit darüber hinaus:

    • staatlich anerkannte Religionsgemeinschaften
    • Krankenhäuser im Sinne des Krankenhausfinanzierungsgesetzes

Die Zuwendungsempfänger müssen ihren Sitz und ihren Tätigkeitsbereich im Freistaat Sachsen haben. Bei der Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit müssen Sitz und Tätigkeitsbereich speziell in dem im Freistaat Sachsen befindlichen Teil der jeweiligen Euroregion liegen.

Die Anträge sind in schriftlicher und elektronischer Form bei der Landesdirektion Sachsen, Referat 39 einzureichen.
Gegenwärtig ist Frau Buschmann: Katrin.Buschmann--at--lds.sachsen.de, Tel.: 0371/532 1652 (Elbe, Neisse) die zuständige Ansprechpartnerin.

Eine große Anzahl von Projekten konnte durch Nutzung des Fonds in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa bereits realisiert werden.

Weitere ausführlichere Informationen erhalten Sie hier:

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds

Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
Auftrag des Zukunftsfonds ist es, auf vielfältige Weise die Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen zu fördern, die Zahl der beidseitigen Begegnungen zu erhöhen und die Formen der Zusammenarbeit durch die Unterstützung von gemeinsamen Projekten zu erweitern.

Deutsch-Polnisches Jugendwerk

Deutsch-Polnisches Jugendwerk
Die Hauptaufgabe des DPJW ist die Förderung des deutsch-polnischen Schüler- und Jugendaustausches.
Weitere Informationen finden Sie auf www.dpjw.org

Der DGB Bezirk Sachsen Interregionaler Gewerkschaftsrat Elbe-Neiße informiert

Die EURES-TriRegio ist eine grenzüberschreitende Partnerschaft der Arbeitsverwaltungen, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände.
Ihr Ziel ist die Entwicklung eines gemeinsamen Arbeitsmarktes unter Einhaltung der bestehenden Arbeits- und Sozialstandards der jeweiligen Landes.
Die EURES-TriRegio bietet Informationen, Beratung und Vermittlung für Arbeitsuchende, Arbeitnehmer und Arbeitsgeber.

Die Broschüren stehen hier in allen drei Sprachen neben weiteren Infos für mobile Arbeitnehmer im Dreiländereck zum Download:
http://www.igr-elbe-neisse.org/de/downloads/55_Informationen+f%C3%BCr+mobile+ArbeitnehmerInnen

Dazu gehören Information zum Arbeitsrecht und zur Sozialen Sicherheit in Deutschland, Polen und Tschechien wie auch die Kurzinformationen "kurz und konkret" zu Betriebsräten in Deutschland und zu Arbeits- und Wegeunfällen in Deutschland:
http://sachsen.dgb.de/cross-border-workers

Artikel in allen drei Sprachen mit Link zu den Broschüren finden Sie hier:
http://www.igr-elbe-neisse.org/de/

 

 
  • Tel. Deutschland: +49 3583 57500
  • Tel. Tschechien: +420 485 340991
  • Tel. Polen: +48 757676470