• Sprache
  • 10.02.2009 Eurex Geschichte
  • 10.02.2009 Eurex Geschichte
  • 10.02.2009 Eurex Geschichte
Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Logo

10.02.2009 Eurex Geschichte

Die Beratung fand in der Geschäftsstelle der Euroregion in Liberec statt.

Das Protokoll der letzten Beratung wurde bestätigt. Herr Winzeler hatte eine Anmerkung zu dem Sammelband, der verteilt wurde: der Sammelband sollte zukünftig auch in den anderen Sprachen der ERN herausgegeben werden.

Weitere Ansätze zur Vorbereitung der Broschüre „Gemeinsame Geschichte verbindet“
E
s wird sich um eine allgemeinverständliche Veröffentlichung für die Bevölkerung der ERN handeln. Die Veröffentlichung befasst sich in einem ersten Abschnitt mit der Zeit 1914 - 1989.  Folgen könnten weitere Abschnitte vom Mittelalter, der früheren Neuzeit etc. Zunächst gilt es 3 Fachleute zu finden und deren Honorar zu sicher. Die tschechische Seite hat schon diverse Vorstellungen dazu, die deutsche Seite wird Dr. Wegel von der Universität in Oldenburg ansprechen und die polnische Seite wird sich bemühen, Prof.  Strauchold von der Universität in Wroclaw, Dr. Ivanek oder Prof. Norman Dawis zu gewinnen, der die Einleitung zum Sammelband schreiben könnte.
Die Mitglieder der Expertengruppe wollen weitere Mitglieder für die Redaktionsgruppe gewinnen und diese zur nächsten Beratung bekannt geben. Ausserdem sollte Herr Ulmann die Möglichkeiten einer Finanzierung des Sammelbandes untersuchen. Im Rahmen der nächsten Beratung sollten Vorschläge der Besetzung der Redaktionsgruppe, Auswahl der Autoren sowie der Zeitplan besprochen werden.

Informationen zur Vorbereitung der Konferenz der Historiker in Polen 2009
Es wird eine eintägige Konferenz im Oktober 2009 zum Thema „Die Religion und Architektur“ geplant, das tragende Thema wird "300 Jahre der Kirche in Hirschberg“. Es werden 5 Vorträge (zu max. 15 Minuten) von jeder Seite geplant. Teilnahme etwa 50 Personen (20 PL – 15 Č – 15 DE). Die ERN wird Dolmetscherleistungen sowie Verpflegung sicherstellen. Der Veranstaltungsort wird bis 31.3.2009 festgelegt.
Das Sammelband von der Konferenz soll 2010 herausgegeben werden.
Das Thema muss noch präzisiert werden, Herr Ulmann schlägt vor:
a)     Religionsthemen 17. – 20. Jhr.
b)     Kirchen und ihre Architektur zu dieser Zeit
Dr. Dudeck bietet den Veranstaltern die Ausstellung „Via Sacra“ zur Ausleihe an inklusive seines Vortrages.
Der Veranstalter liefert bis zur nächsten Sitzung der Expertengruppe ein detailliertes Programm der Konferenz.

Information über die Gründung eines Museums im Dreiländerecks Bogatynia – Hrádek n.N - Zittau
Die Gruppe erörterte die Information über die geplante Errichtung dieses Museums im Dreiländereck, als Berater des Museums soll Herr Dr. Dudeck engagiert werden. Der Projektträger wird die Stadt Hrádek nad Nisou sein.
Die polnische Seite berichtete über personelle Veränderungen – Herr First wechselte in das Naturkundemuseum und Frau Zawila wurde zur Direktorin des Erzgebirgischen Museums.

Zum Arbeitsplan beschloss die Eurex
die Herausgabe der Sammelbände von den Konferenzen 2007, 2009, 2011,
- die Konferenz der Historiker in Jelenia Gora 2009,
- Konferenzen 2011 und 2013,
- Herausgabe des ersten Teiles der Broschüre „Gemeinsame Geschichte verbindet“ im Jahre 2010, folgende Teile der Broschüre bis 2011.

Die nächste Beratung der Expertengruppe wurde für den 16.06.2009 im Museum in Zittau anberaumt.

 
  • Tel. Deutschland: +49 3583 57500
  • Tel. Tschechien: +420 485 340991
  • Tel. Polen: +48 757676470