• Sprache
  • Oybin
  • Oybin
  • Oybin
Euroregion Neisse-Nisa-Nysa Logo

Oybin

Auf einem über den Ort herausragenden Felsen ist der Komplex von mittelalterlicher Burgruine und gotischer Kirche zu sehen. Die Sehenswürdigkeit wurde im Jahre 1316 erbaut.

Drei Jahre danach wurde die Burg von böhmischen Herren übernommen. Der Kaiser Karl IV. ließ die Burg wesentlich ausgebauen.

Im Jahre 1365 wurde das Kloster gemäß seinem Erlass errichtet, dessen Kirche auf der Schlossmauer errichtet wurde. Leider brannten beide Gebäude 1577 während eines Gewitters nieder.

Nach jahrelangem Verfall blieben nur die Mauern, imposante Pfeiler der Kirche und Tragrippen vom Gewölbe erhalten. Sowohl die Ruinen als auch die malerische Umgebung sind den Besuchern zugänglich, die gerne kommen, um die schöne Aussicht zu bewundern.

Die hier eingerichtete „Camera obscura“ lässt die ganze Gegend aus einer ungewöhnlichen Perspektive sehen.

 
  • Tel. Deutschland: +49 3583 57500
  • Tel. Tschechien: +420 485 340991
  • Tel. Polen: +48 757676470